Startseite Foren Allgemein Themenfreiheit Frohes neues Jahr – oder – Ich wünsche uns ein besseres 2018

4 Antworten, 5 voices Zuletzt aktualisiert von  Manni vor 1 Jahr, 5 Monate
  • Zap
    Keymaster
    @iladrion
    #192

    Moin,
    hier ist mal wieder Euer Dirk, mit Gedanken zum Jahreswechsel.

    (an die drei Leute, die hier noch wirklich lesen ein herzliches Willkommen in meinen Gedanken)
    natürlich wünsche Ich Euch ganz viel Glück und Gesundheit, nur leider denk ich, dass meine Wünsche keinen großen Einfluß auf Euer Leben haben werden. Letztes Jahr haben wir uns auch ganz viel gegenseitig gewünscht, aber 2017 wurde dadurch nicht zu einem besseren Jahr als 2016.

    Darum bitte ich Euch einfach darum ein klein wenig aktiv was zu tun (als erstes Projekt, einfach mal durchlesen was hier steht).

    Wie wär es, wenn wir uns einfach wirklich vornehmen würden, 2018 zu einem besseren Jahr zu machen? Ein besseres Jahr für uns selbst, für unsere Mitmenschen, für unser allgemeines Umfeld?

    Ich vermute, es würde helfen, wenn wir auf unsere To-Do-2018 Liste und unsere Gute-Vorsätze-Liste statt abnehmen, mit Rauchen aufhören, mehr Sport machen, etc, was bei den meisten eh nicht klappt, einfach mal Dinge aufnehmen würden, wie zB:

    💎 öfter mal Leute anlächeln, und es auch wirklich so meinen. Lächeln allein schüttet nach wenigen Sekunden bereits Glückshormone aus, und macht uns selbst glücklicher. Und vielleicht steckt man andere Leute mit dem Lächeln und mit diesem Glücklicher sein an? (ok, nicht übertreiben)
    💎 wenn wir merken (und darauf sollten wir öfter mal achten), dass man gerade in Stress gerät, sich selber einfach etwas bremsen. Zum einen, um uns selbst zu schützen und zum anderen, um nicht andere Leute in unnötigen Stress zu bringen. Einfach mal tief durchatmen, 2-3mal, vielleicht kurz die Augen schliessen und an was schönes denken, Puls senken, abkühlen. Unser Blutdruck, Unsere Nerven und unsere Mitmenschen werden es uns danken (wenn sie das hier gelesen haben, vielleicht mit einem lächeln?)
    💎 weniger an anderen und an uns selbst rummeckern. Meckern ist wirklich wenig hilfreich, allgemein, eigentlich so gut wie immer. EInfach mal überlegen: Da ist etwas und das gefällt mir nicht, aber die Frage lautet: Können wir irgendwie was daran ändern, es irgendwie mit unseren Mitteln zum positiven beeinflussen ? Dann machen wir das einfach, ändern Dinge zum positiven, durch machen, helfen, unterstützen, positive Verbesserungsvorschläge machen, ohne anderen auf die Füße zu treten. Ist das Problem ausserhalb unserer Reichweite? Dann hören wir auf, uns darüber zu ärgern, denn es wird sich dadurch nicht auflösen, nicht ändern und nichts wird besser, nur der Ärger, den wir uns selbst verursachen, verschlechtert unser eigenes Leben, vergiftet unser Umfeld und sorgt eventuell für noch mehr Probleme
    💎 anderen Menschen, auch wenn sie anderen Dinge wollen oder meinen, einfach mal etwas Respekt entgegen bringen. Wir können nicht immer einer Meinung mit allen sein. Aber jeder hat doch das Recht darauf, eine eigene Meinung zu haben. Wenn einem die Meinung des anderen nicht gefällt, ist das aber eigentlich wirklich ein Grund, dieser Person richtig vor die Karre zu fahren und sie mit Belehrungen oder gar Vorwürfen oder schlicht brutalen Beleidigungen deswegen anzugehen? Respekt anderen Meinungen, Vorstellungen und auch Glauben ist wirklich eine wichtige Sache. Nehmen wir uns doch vielleicht vor, einfach andere generell mehr zu respektieren, auch wenn sie nicht genau so sind und denken wie wir selbst
    💎 einfach mal zu jemandem nett sein und helfen, ohne gleich eine Gegenleistung zu verlangen. Wir werden uns wundern, wie Leute reagieren, wenn wir einfach mal nett zu ihnen sind, ihnen hilft bei einem Problem, wo eine Hand notwendig ist, sei es Tür aufhalten, beim Sachen reintragen helfen (sollte man nur Leute anbieten, die einen kennen, um niemanden zu erschrecken 😀 ), oder irgendwo anders einfach eine helfende Person sein. Mit der Zeit kriegt man etwas zurück, ob es das lächeln ist, oder vielleicht irgendwann mal jemand, der einem zurückhilft, wenn man selbst mal Hilfe brauchen kann
    💎 Ab und zu mal etwas Zeit für Liebe Verwandte verschenken. Meistens brauchen wir keine teuren Geschenke, blinki-blinki Dinge, um anderen eine Freude zu machen. Viel mehr Wert hat es, wenn wir den Leuten die wir mögen einfach mal etwas von unserer Lebenszeit schenken, für die Leute da sein, mit ihnen sprechen, uns einfach mal dazu setzen und ihnen wirklich zuhören, wenn Sie reden möchten, versuchen wirklich zu verstehen, was dieser Person eigentlich wichtig ist, und ihr genau bei dieser Sache helfen und dieser Person beistehen.

    Ich könnte hier noch lange weiter schreiben, aber vermutlich sind von den 3 Leuten, die oben angefangen haben zu lesen, keine 2 hier unten angekommen.

    Also Leute, laßt es Euch gut gehen (aktiver Prozess), und wirkt damit auch positiv auf unser aller Umfeld ein und laßt uns auch gegenseitig einfach ein netteres 2018 bereiten. Und dann brauchen wir keine Glückwünsche, sondern wir werden uns das Jahr einfach besser machen. Punkt.

    bis bald,
    Euer Dirk

    PS: Sollte wirklich jemand hier unten angekommen sein, freu ich mich über ein Lebenszeichen.

  • Christian
    Teilnehmer
    @broxingar
    #193

    Ich bin ganz deiner Meinung was du geschrieben hast.
    Ich wünsche euch allen einen guten Start ins neue Jahr. Ich hoffe das euch alles gelingt was ihr euch vorgenommen habt.

    Auf ein weiteres erfolgreiches Jahr,
    Anika, Hanna und Christian.

  • Chris
    Teilnehmer
    @spgonejoker
    #194

    Dirk, ich sehe es genauso wie du!

    Nur in einigen Punkten bin ich selber kein gutes Vorbild 😀 …

    Aber da ich mich immer kurz fasse (leider auch in wichtigen Texten):
    Allen ein Erfolgreiches Jahr 😉

    Grüße
    Chris

  • Flix
    Keymaster
    @flix
    #195

    Amen <3
    Euch allen ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2018 🙂

  • Manni
    Teilnehmer
    @manni
    #196

    Auch von mir ein frohes neues Jahr! Bleibt gesund!

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.